Bussstreik reloaded

NewsKommentare deaktiviert für Bussstreik reloaded

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

vom 04.03. bis 08.03.2020 wird in Nordfriesland (Festland) bei den Busunternehmen wieder gestreikt. Dabei sind auch die Buslinien betroffen, die von Nordfriesland aus in die Nachbarkreise fahren. Auch der Rufbus fährt nicht. Alle Details zum Streik entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Pressemitteilung.

Der Schulbetrieb findet regulär statt. Sofern es den Eltern möglich ist, würden wir uns freuen, wenn der Schulbesuch der Kinder über Fahrgemeinschaften ermöglicht werden kann.

Schülerinnen und Schüler, die ausschließlich über die streikenden Verkehrsunternehmen nach Niebüll kommen können und keine andere Möglichkeit haben, erhalten keine Fehlstunden im Zeugnis eingetragen.

Pressemitteiliung des Kreises Nordfriesland

Von Mittwoch bis Sonntag streiken die Busfahrer – Verkehr in Nordfriesland fällt wieder aus

Die Gewerkschaft Ver.di hat den nächsten Streik der Busfahrer angekündigt. Er soll von Mittwoch bis Sonntag dieser Woche stattfinden (4. bis 8. März 2020).

Sowohl die Rohde Verkehrsbetriebe GmbH als auch die Autokraft GmbH werden bestreikt, so dass an diesen fünf Tagen der gesamte Busverkehr einschließlich der Schülerbeförderung im Festlandsbereich des Kreises Nordfriesland ausfällt. Das gilt auch für die Ortsverkehre Husum und St. Peter-Ording.

Auch alle Fahrten der Schülerbeförderung für Kinder mit Behinderungen, der sogenannte Fahrtenverbund (freigestellter Schülerverkehr, Sonderbeförderung, Einzelbeförderung) fallen aus.

Die Autokraft und die Firma Rohde haben dem Kreis Nordfriesland gegenüber zwar erneut erklärt, ihre Betriebe würden nicht geschlossen. Jeder Beschäftigte, der seine Arbeitskraft anbiete, werde auch bezahlt. Es ist jedoch nicht zu erkennen, ob und wenn ja, wie viele Fahrer sich darauf einlassen. Um ein Chaos zu vermeiden, schafft der Kreis wieder klare Verhältnisse: Der komplette Busverkehr fällt aus.

Das gilt auch für die Fahrten aus Nordfriesland in die Nachbarkreise und in die Stadt Flensburg sowie die Buslinien aus den Nachbarkreisen und aus Flensburg nach Nordfriesland. Auch der Rufbus verkehrt an den fünf Tagen nicht.

Die Züge, die Fähren sowie die Busverkehre auf den Inseln sind von dem Streik nicht betroffen.

Im Linienbusverkehr haben die Unternehmen folgende Ausnahmen zugesagt, wobei es streikbedingt auch hier noch zu Ausfällen kommen könnte:

Die Linie 1029 fährt planmäßig (Bredstedt-Schlüttsiel und zurück, Fahrplan unter https://ogy.de/ndfo).

Auf der Linie R140 (Husum-Nordstrand und zurück, Fahrplan unter https://ogy.de/jmy0) finden die Fahrten von und zu den Fähren statt. Ab Nordstrand sind das die Abfahrten 6:30, 8:35 (nur Donnerstag und Freitag), 10:35, 12:35 (nur Dienstag und Mittwoch), 14:35 und 18:35 Uhr. In Gegenrichtung ab Husum verkehren die Abfahrten 5:40, 7:38 (nur Donnerstag und Freitag), 9:38, 11:38 (nur Dienstag und Mittwoch), 13:36 und 17:38 Uhr. Alle anderen Fahrten der R140 fallen aus.

Daneben werden die Verkehrsunternehmen, soweit Personal zur Verfügung steht, die mit dem Buchstaben »R« beginnenden Buslinien bedienen. Interessenten empfiehlt der Kreis, sich zuvor telefonisch zu erkundigen, ob die gewünschte Fahrt stattfindet. Die Autokraft ist erreichbar über Tel. 0431 38 67 10 24, die Verkehrsbetriebe Rohde über Tel. 04671 3003.

Comments are closed.

© 2020 Friedrich-Paulsen-Schule

Scroll Up