Mittelstufe

Die Mittelstufe umfasst die Klassenstufen 7 bis 10 und soll durch leistungsorientierten Unterricht das Fachwissen, die Methodenkompetenz und die Sozialkompetenz der Schülerinnen und Schüler so entwickeln, dass sie in die Lage versetzt werden, die gymnasiale Oberstufe erfolgreich zu durchlaufen und das Abitur als Abschluss zu erreichen. Dazu werden sie mit den Kriterien der Leistungsmessung bekannt gemacht und in regelmäßigen Abständen über ihren Leistungsstand informiert.

Kontaktpersonen für die Mittelstufe (Klassen 7 bis 10)

Peter Christiansen (cp)

Mittelstufenleitung - Tel. 04661-9628135

Silke Michelsen (mc)

Assitenz Mittelstufe

Die E-Mail-Adressen der Mittelstufenstufenleitung erhalten Sie, wenn Sie an das angegebene Kürzel den Domainnamen @fps-niebuell.de anhängen. Gerne können Sie uns auch über unser Kontaktformular eine Nachricht senden.

Vor den Schülerinnen und Schülern liegen allerdings die spannenden, manchmal aber auch sehr unsicheren Jahre der Pubertät, in denen sie ihre eigene Persönlichkeit entwickeln und sich zunehmend mehr von dem Einfluss der Erwachsenen emanzipieren. Dieser Weg zum Erwachsenwerden verläuft nicht immer so, wie die Erwachsenen ihn sich wünschen. Wir versuchen durch den intensiven Kontakt zu den Elternhäusern und durch die Vernetzung mit der Schulsozialarbeiterin sowie außerschulischen Institutionen den teilweise auftretenden Motivationsproblemen entgegenzuwirken, Grenzen zu setzen und Konflikte nicht nur auszuhalten, sondern im Sinne aller Beteiligten zu lösen.

Aufsteigen/Versetzen

Der Übergang von der Orientierungsstufe (5. und 6. Klasse) in die Mittelstufe erfolgt ebenso aufgrund einer Versetzungsentscheidung wie der Übergang aus der Mittelstufe in den 11. Jahrgang der Oberstufe. Innerhalb der Mittelstufe steigen die Schülerinnen und Schüler in die Jahrgänge 8 und 9 ohne einen Versetzungsbeschluss, in die Jahrgangsstufe 10 mit einem Versetzungsbeschluss auf. Mit der Versetzung in die 10. Klassenstufe erwerben die Schülerinnen und Schüler den „ersten allgemeinbildenden Schulabschluss“, mit der Versetzung in die 11. Klassenstufe den „Mittleren Schulabschluss“ (ohne Prüfung) und damit die Zugangsberechtigung zu einer gymnasialen Oberstufe.

Neue Regelungen der SAVOGym von 2019

Versetzung nach Klasse 6, 10

Aufsteigen nach Klasse 7, 8

bei nicht mehr als einer 5 und keiner 6

und

Notendurchschnitt in Deutsch, Mathematik und Englisch von 4,0, d.h. ein mangelhaftes Fach dieser Fächergruppe muss ausgeglichen werden

keine Versetzung

nach Klasse 9

mehr als zweimal 5 oder eine 6 und kein Notendurchschnitt von 4,0 in der Fächergruppe Deutsch, Mathematik, Englisch

oder

mehr als dreimal 5 und mehr als einmal 6

Aufstieg mit Vorbehalt nach Klasse 7, 8

Versetzung mit Vorbehalt nach Klasse 9

bei mehr als einer 5 oder einer 6

oder

kein Notendurchschnitt von 4,0 innerhalb der Fächergruppe Deutsch, Mathematik, Englisch

Wiederholung nach Klasse 7, 8

Bei mehr als dreimal 5 oder mehr als einmal 6

Bei mehr als zweimal 5 oder einer 6 und kein Notendurchschnitt von 4,0 in der Fächergruppe Deutsch, Mathematik, Englisch

Pädagogische Arbeit

Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit in den Jahrgängen 7 bis 10 steht die Fortsetzung des Prinzips „Fördern und Fordern“ aus der Orientierungsstufe. Die Schülerinnen und Schüler erweitern und vertiefen ihr fachliches Wissen und ihr methodisches Können, um sich so immer mehr den Anforderungen der gymnasialen Oberstufe zu nähern. Dabei treten neben den Unterricht Maßnahmen wie Hausaufgabenbetreuung in der Mittagspause, Hausaufgabenhilfe in der 7./8. Stunde (beaufsichtigt durch Lehrkräfte), das Förderprogramm Lele (Lernen lernen, von Schülerinnen und Schülern älterer Klassenstufen durchgeführt) für die 7./8. Klassenstufe, die zusätzlichen Angebote über das SHiB- (Schleswig Holstein inklusive Begabtenförderung) und Enrichment-Programm, das Methoden- Curriculum, das aufwachsend im Zuge der Digitalisierungsoffensive um den Bereich Medienkompetenz erweitert wird, sowie das reiche Angebot an AGs (Arbeitsgemeinschaften und OGS- (Offene Ganztagsschule)- Kursen: s. Homepage. All diese unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Maßnahmen dienen der Weiterentwicklung der Persönlichkeit, der Förderung des selbstständigen und eigenverantwortlichen Lernens und der Schulung des abstrakten Denkvermögens, damit zunehmend komplexere Aufgaben bewältigt werden können.

Inhalte der Mittelstufe

In der Mittelstufe werden der Fächerkanon und die Angebote zur Persönlichkeitsentwicklung wie folgt erweitert:

7. Jahrgang:

  • Klassen werden anhand der Sprachenwahl und nach pädagogischen Gesichtspunkten neu zusammengesetzt,
  • mit Beginn der 7. Klasse erfolgt in der Regel ein kompletter Wechsel der Lehrkräfte, Übergabegespräche mit den Klassenleitungen der ehemaligen 6. Klassen begleiten den Wechsel
  • SoKo-Stunde (Sozialkompetenz-Training in Anlehnung an das Lions Quest-Programm)
  • erlebnispädagogische Klassenfahrt innerhalb Schleswig-Holsteins zur Stärkung der sozialen Verantwortung in einer Klassengemeinschaft
  • neue Fächer:  2. Fremdsprache (Latein oder Französisch) und Physik
  • bilingualer Unterricht in einem Sachfach (zur Zeit Geographie bis einschließlich Klasse 9) 
  • Suchtprävention in Zusammenarbeit mit dem BBZ (Behandlung- und Beratungszentrum, Niebüll)

8. Jahrgang:

  • Wahl eines weiteren Fachs aus dem folgenden WPF- (Wahlpflichtfach-)Angebot: Angewandte Informatik, 3. Fremdsprache: Dänisch, Französisch, Latein.
  • VERA8-Vergleichsarbeiten in Deutsch, Englisch, Mathematik
  • Gewaltprävention in Zusammenarbeit mit der Polizei in Niebüll
  • Austausch mit Niebülls Partnerstadt Malmesbury, Vereinigtes Königreich

9. Jahrgang:

  • mit Beginn der 9. Klasse erfolgt in der Regel ein kompletter Wechsel der Lehrkräfte, Übergabegespräche mit den Klassenleitungen der ehemaligen 8. Klassen begleiten diesen Wechsel
  • neue Fächer: Wahlpflichtfach, Chemie, WiPo (Wirtschaft/Politik)
  • Berufspraktikum (Blick in die Arbeitswelt) inklusive Bewerbungstraining durch VR Bank oder Nospa
  • Klassenfahrt innerhalb Deutschlands, z.Zt. 2 Klassen pro Schuljahr auf Skifahrt

10. Jahrgang:

  • Profilwahl für die Oberstufe
  • evtl. Klassenfahrt (wenn noch nicht im 9. Jahrgang durchgeführt)
  • Austausch mit Niebülls Partnerstadt Gien, Frankreich

© 2019 Friedrich-Paulsen-Schule

Scroll Up