Medienkompetenz und Medienpädagogik "WEB@TRAIN"


Seit Beginn des Schuljahres arbeiten zwei Vertreter des Instituts für Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Konflikttraining mit allen Klassen des 7. Jahrgangs zum Thema Medienprävention. Einen ganzen Morgen sprechen sie mit der jeweiligen Klasse über deren Mediengewohnheiten, zeigen ihnen Chancen, aber auch mögliche Gefahrenpotentiale insbesondere der neuen Medien auf.

 

Bei Schülerinnen und Schülern kommt sehr gut an, dass sie mit Gesprächspartnern zu tun haben, die sich in der neuen Medienszene sehr gut auskennen, genau wissen, worüber sie reden, alle Entwicklungen mitbekommen haben, die neuen Medien nicht grundsätzlich verdammen, aber präzise Kenntnisse haben, wo die wirklichen Probleme liegen. In dieser Form werden wir auch in den kommenden Jahren fortfahren, Jugendliche auf mediale Herausforderungen vorzubereiten, d.h. ihre Medienkompetenz zu steigern.

Manfred Wissel

Schulleiter

 

Weitere Informationen zu "WEB@TRAIN" finden Sie hier (.doc).