Comenius-Projekt

Projektdarstellung

 

Bei Comenius handelt es sich um eine Aktion des europäischen Programmes Sokrates im Bereich der Schulbildung.

 

Informationen zum aktuellen Comenius-Projekt der FPS:

 

 

 

Teilnehmende Länder:

  • Die 15 Mitgliedstaaten der EU

  • EFTA-Länder (Island, Liechtenstein, Norwegen)

  • Assoziierte Länder auf Basis bilateraler Teilnahmevereinbarungen:

    • Mittel- und osteuropäische Länder

    • Zypern

    • Malta

    • (Türkei:Teilnahme mittelfristig vorgesehen)

 

 

Wer kann teilnehmen?

  • Schüler, Studierende und andere Lernende

  • Alle Arten von Personal im Bildungsbereich (Lehrkräfte, Leiter schulischer Einrichtungen, Verwaltungs- und Beratungspersonal, Inspektoren usw.)

  • Alle Arten von Schulen und Bildungseinrichtungen

  • Bildungsbehörden auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene

 

Andere öffentliche und private Körperschaften, die mit Schulen und Bildungseinrichtungen zusammenarbeiten, insbesondere

  • regionale und lokale Stellen

  • Unternehmen

  • Vereine

  • Organisationen ohne Erwerbszweck

  • Sozialpartner

  • Forschungszentren

 

 

Ziele

  • Verbesserung der Qualität der Bildung

  • Stärkung der europäischen Dimension der Bildung

  • Förderung des Fremdsprachenerwerbs

  • Förderung des Bewusstseins für die Verschiedenheit der Kulturen

 

 

 

 

Comenius - 3 AKTIONEN

 

1.  Schulpartnerschaften

  • Schüler mit besonderen pädagogischen Bedürfnissen   

  • Interkulturelle Bildung, Kampf gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

  • Chancengleichheit für Frauen und Männer

  • Schulische Einrichtungen ohne Erfahrungen mit europäischer Zusammenarbeit

  • Benachteiligte Schulen und Schüler

 

Comenius-Schulprojekte

  • Ziel: Entwicklung und Stärkung der europäischen Dimension der Schulbildung

  • Struktur: mindestens 3 Schulen aus mindestens 3 Ländern für höchstens 3 Jahre

  • Thematik: jegliche Frage von gemeinsamem Interesse für die teilnehmenden Schulen

 

Comenius-Fremdsprachenprojekte

  • Ziel: die Motivation und Fähigkeit der Schüler zum Erlernen von Fremdsprachen zu verbessern

  • Struktur: 2 Schulen aus 2 Ländern für 1 Jahr

  • Prioritäten:weniger verbreitete und unterrichtete Sprachen der Europäischen Union

 

Comenius-Schulentwicklungsprojekte

  • Ziel: Verbesserung der Schulverwaltung und der pädagogischen Konzepte

  • Zielgruppe in der Einrichtung: Leitungspersonal und Lehrkräfte

  • Struktur: mindestens 3 Schulen aus mindestens 3 Ländern für höchstens 3 Jahre

  • Thematik: jegliche Frage zur Leitung von Schulen und zu pädagogischen Konzepten von gemeinsamem Interesse für die teilnehmenden Einrichtungen

 

 

2.  Ausbildung des Schulpersonals

  • Projekte der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit

  • Förderung der Mobilität

  • Förderung von Innovation in folgenden Bereichen:

    • pädagogische Methoden und Lerninhalte

    • Schulverwaltung, Schul- und Berufsberatung, Unterstützung von Schülern

    • pädagogische Nutzung der neuen Informations- und Kommunikationstechnologien

    • Verbesserung der Qualität des Fremdsprachenunterrichts (EU-Sprachen)

    • bessere Berücksichtigung der Situation von Schülern mit besonderen pädagogischen Bedürfnissen

 

3.  Netze

  • Erleichterung der Zusammenarbeit zwischen Projekten, die in ähnlichen Themenbereichen angesiedelt sind

  • Förderung der Weitergabe von Ergebnissen und positiven Erfahrungen

  • Stimulierung der allgemeinen Diskussion über Qualität und Innovation

  • Koordinierungstätigkeiten, wie Entwicklung einer Website und  Datenbanken, multilaterale Projekttreffen, Erstellung von Berichten usw.

  • Zusammenarbeit mit anderen Netzen und Initiativen

  • Organisation von Arbeitsgruppen, Seminaren oder Konferenzen; Erstellung von Fallanalysen oder vergleichenden Untersuchungen usw.

  • auf der Grundlage eines Arbeitsprogramms für maximal 3 Jahre

  • auf der Grundlage eines neuen Abeitsprogrammes und mit abnehmendem Zuschuss Verlängerung um 3 Jahre möglich

  • die Nachhaltigkeit der Strategie und Aktivitäten muss gewährleistet sein