Nordfriesland Tageblatt: „Abios Amigos“ – Abiturienten feiern
je 24.06.10
In einem bunten Umzug freuten sich gestern 120 Gymnasiasten über die bestandenen Prüfungen.
Ausgelassene Freude in Farbe: Mit dem Abschluss in der Tasche ließen die Schüler die Niebüller an ihrem Glück teilhaben. Foto: dew
Niebüll - 120 Abiturienten der Friedrich-Paulsen-Schule, unter ihnen 20 Absolventen der in diesem Jahr in Tondern ansässigen Europaklasse, feiern drei Tage lang ausgelassen das bestandene Abitur. Eigentlich sind es fast vier Tage, denn eine nächtliche Vorfreude ließen die jungen Gymnasiasten bereits auf dem elterlichen Anwesen ihrer Mitschülerin Maria Kristina Nissen im Marienkoog auf Rautenhof (Gemeinde Galmsbüll) von Dienstag auf den gestrigen Mittwoch heraus.

Gestern war traditioneller Umzug-Tag. Das Schulgebäude allerdings war für jeglichen Schabernack tabu. Nach höllischem Spektakel zog die bunt kostümierte Abiturienten-Schar, ein Musik-Trecker vorweg, durch Niebüll, um den Bürgern ihrer Schulstadt zu verkünden: „Wir haben es gepackt und das Abi in der Tasche.“ Ein Motto des Tages gab es auch. „Abios Amigos“ lautete der leicht abgewandelte spanische Abschiedsgruß in Anspielung auf eine Studientour in die katalonische Metropole Barcelona. Die üblichen „farbigen Begleiterscheinungen“ hielten sich in erträglichen Grenzen. Es wurden nur wasserlösliche Fingerfarben verwendet, bestätigte Verbindungslehrerin Sonja Hucke. Auch der von Oberstudiendirektor Manfred Wissel erlaubte Schabernack hielt sich in Grenzen.

Nach dem Umzug wurden Spiele veranstaltet und Fußball gespielt: die Mädchen gegen die Lehrerinnen, die Jungs gegen die Lehrer. Und dann hieß es ab nach Hause, um Schlaf nachzuholen und fit zu sein für den heutigen letzten Schultag, der mit der Überreichung der Reifezeugnisse endet. Den Abi-Ball feiert die FPS morgen in der Nordfriesland-Halle Leck.
dew

Sie erreichen den zuständigen Redakteur unter der E-Mail-Adresse: xx@fps-niebuell.de, wobei Sie xx durch das oben angegebene Redakteurkürzel ersetzen müssen.