Nordfriesland Tageblatt: Überzeugend argumentiert
je 23.06.10
Der 17-jährige Alexander Osterkorn aus dem elften Jahrgang der Friedrich-Paulsen-Schule wird Bundessieger bei „Jugend debattiert“.
Sieger Alexander Osterkorn Foto: dew
Niebüll/Berlin - Toller Erfolg für einen Niebüller Schüler im Bundeswettbewerb „Jugend debattiert“: Der 17-jährige Alexander Osterkorn aus dem elften Jahrgang der Friedrich-Paulsen-Schule wurde in der Altersgruppe II (elfte bis 13. Jahrgangsstufe) Bundessieger. Nach Erfolgen auf Schul- und Landesebene qualifizierte er sich für die Finalteilnahme in der Bundeshauptstadt. Das Seminale wurde im Hotel „Berlin, Berlin“, das Finale im Theaterzentrum „Urania“ in der Berliner Stadtmitte ausgetragen. Die Siegerurkunde wurde vom amtierenden Bundespräsidenten, dem Bundesratspräsidenten und Bremer Bürgermeister Jens Böhnsen, unterzeichnet und von der Hamburger Kultursenatorin Christa Goetsch überreicht.

In den beiden ersten Berliner Debattier-Runden ging es um das Thema „Soll es neue Atomkraftwerke geben?“, bei dem Alex der Pro-Part zugelost wurde, den er „unter gewissen Bedingungen“ überzeugend zu vertreten wusste – und um die Frage, ob über’s Internet gewählt werden sollte. Hier argumentierte der junge Niebüller dagegen, weil’s über’s Net einerseits nicht sicher genug sei und anderseits Leichtsinn nicht auszuschließen wäre. Im Finale ging es um die Frage, ob anstelle der Wehrpflicht für Männer ein soziales Pflichtjahr für Männer und Frauen eingeführt werden soll. Alexander argumentierte Mit Sachkenntnis, Überzeugungskraft, Ausdruck und Toleranz gegenüber den anderen Teilnehmern punktete der Niebüller am besten und verwies seine drei allesamt älteren Konkurrenten auf die Plätze. Das waren Felix Kröcher (18) aus Hennigsdorf (Brandenburg), Tobias Manner-Romberg (19/Hamburg) und Tim Stadtaus (18/Fulda). Der hochkarätig besetzten Jury gehörte unter anderem der Tübinger Rhetorikprofessor Dr. Gert Ueding an. Als Siegerpreis gewann Alexander Osterkorn eine Akademiewoche mit weiterem Rhetoriktraining und die Aufnahme in das „Jugend-debattiert-Alumniprogramm“.

Bundesweit waren am diesjährigen Wettbewerb 90 000 Schüler und 4000 Lehrer an 660 Schulen beteiligt. Der Niebüller Bundessieger trat zum vierten Mal zu diesem Wettbewerb an. 2007 wurde er Landesmeister, erreichte 2008 das Landesfinale.
dew

Sie erreichen den zuständigen Redakteur unter der E-Mail-Adresse: xx@fps-niebuell.de, wobei Sie xx durch das oben angegebene Redakteurkürzel ersetzen müssen.