Nordfriesland Tageblatt: Mit einfachen Mitteln die Begeisterung wecken
je 18.05.10
„Comment ca va?“ – Zwei Tage lang hatten die Sextaner und Quintaner Besuch aus Frankreich.
Vermittelt mit viel Elan und Gestik ihre Muttersprache: Aurélie Ducert. Foto: dew
Nordfriesland Tageblatt: Mit einfachen Mitteln die Begeisterung wecken „Comment ca va?“ – Zwei Tag lang hatten die Sextaner und Quintaner Besuch aus Frankreich Niebüll - Besser kann man die französische Sprache nicht schmackhaft machen, als sie Aurélie Ducert Schülerinnen und Schülern der Friedrich-Paulsen-Schule in einstündigen Lektionen zelebrierte. Die 25-jährige Französin aus Burgund, unterwegs mit dem France Mobil im Auftrag der französischen Botschaft und der Robert-Bosch-Stiftung, vermittelte an zwei Tagen Sextanern und Quintanern auf spielerische Art ein Bild ihrer Muttersprache.

Dem fünften Jahrgang der FPS kam sie geradezu zupass, weil bis zum 21. Mai die Entscheidung über die zweite Fremdsprache ansteht. Ganz im Gegensatz zu manch trockener Unterrichtsstunde verstand es die junge Französin, mit den jungen Gymnasiasten zu kommunizieren – auf Französisch wohlgemerkt und zuerst mit der höflichen Frage „Comment ca va?“ Worauf schnell wie aus der Pistole geschossen „Ca va bien!“ geantwortet wurde. Obwohl die Sprache der westlichen Nachbarn schön und elegant-melodisch klingt, doch schwer erlernbar ist, zeigten sich die jungen Nordfriesen pfiffig und lernwillig.

Anja Choquer, Leiterin der Französisch-Fachschaft an der FPS, war begeistert. Auch Oberstudiendirektor Manfred Wissel blieb nicht verborgen, dass es die Schüler schnell drauf haben, auf die ihnen noch fremde Sprache verständlich zu reagieren. Aurélie Ducert unterstützte ihr sprachliches Anliegen mit Gestik und Mimik, holte Spiele aus ihrem Koffer und hatte auch andere Dinge im Gepäck, die den Spaß an dieser Lektion der besonderen Art steigerten.

Zurzeit nimmt etwa ein Drittel der Schülerschaft am Französischunterricht teil, den sieben Lehrkräfte erteilen. Durch den Einsatz des France Mobil, hofft die FPS, das zuletzt nachlassende Interesse an der französischen Sprache neu belebt zu haben.
dew
 

Sie erreichen den zuständigen Redakteur unter der E-Mail-Adresse: xx@fps-niebuell.de, wobei Sie xx durch das oben angegebene Redakteurkürzel ersetzen müssen.