Nordfriesland Tageblatt: Für den Sport gut ausgestattet
je 11.07.09
An der Friedrich-Paulsen-Schule wurde die neue Außensportanlage eingeweiht. Die Vorbereitungen zogen sich sechs Jahre hin. Mit dem Wechsel der Trägerschaft wurde die Maßnahme abgeschlossen.
Die neue Sportplatz-Anlage wurde zusätzlich mit einer dreispurigen Tartanbahn ausgestattet.
Niebüll/dew – Der Kreis Nordfriesland verabschiedete sich aus der Trägerschaft der Friedrich-Paulsen-Schule (FPS) mit einem weiteren ansehnlichen Geschenk. Dipl.-Ing. Jes Hörnke aus dem Kreisbauamt übergab Oberstudiendirektor Manfred Wissel das neue Basketballfeld, dass das alte wegen einer Baumaßnahme weggefallene Spielfeld ersetzt. Das Amt Südtondern, neuer Träger der FPS, ließ rund um das Spielfeld eine „dreispurige“ Tartanbahn anlegen, die dem Gymnasium von Udo Petersen aus dem Amtsbauamt übergeben wurde. Jetzt verfügt die FPS über eine vorbildliche Außensportanlage.

„Das alles ist richtig gut geworden“, erklärte Schulleiter Wissel anlässlich der Einweihung. Oberstudienrat Martin Perleberg, Leiter der Fachschaft Sport, listete auf, was neu und besser geworden ist. Neu ist das von Nospa und Danisco gesponserte Beachvolleyballfeld, auf dem noch abschließende Feinarbeiten ausstehen.

„Was lange währt, wird endlich gut“, kommentierte der Chef der FPS die Dauer der Vorbereitungen, die nach Angaben von Jes Hörnke sechs Jahre in Anspruch nahmen. Vorgesehen sei zuerst nur eine Renovierung des Platzes gewesen. Das Amt erweiterte diesen Plan um die Ausstattung der Anlage mit einer Tartanbahn – und das in kurzer Zeit. Die Bauarbeiten mit dem Abtrag der alten Anlage wurden im August 2008 begonnen und waren im Mai abgeschlossen.

Seit Mai findet Sportunterricht auf der neuen Anlage statt. „Die Schüler seien deutlich stärker motiviert, in der Sportstunde mitzumachen“, erklärte Oberstudienrat Perleberg. Ihm zur Seite stehen in seiner Fachschaft neun weitere Kolleginnen und Kollegen. Sportunterricht hat an der FPS bis zur siebten Jahrgangsstufe einen Umfang von drei Wochenstunden. „Danach sind es nur noch zwei Stunden“, bedauert Martin Perleberg, ist aber mit seinen Schülern froh, dass sich die Bedingungen deutlich verbessert haben. „Sport an der FPS spielt eine große Rolle“, sagte Schulleiter Wissel und beeilte sich, die jüngeren Semester an den Start zum Erwerb des Deutschen Jugendsportabzeichens zu schicken.
 
 

Sie erreichen den zuständigen Redakteur unter der E-Mail-Adresse: xx@fps-niebuell.de, wobei Sie xx durch das oben angegebene Redakteurkürzel ersetzen müssen.