Danksagung aus Bethel
bb 03.05.17
Die von Bodelschwinghsche Stiftung Bethel bedankt sich in einem Brief bei allen fleißigen Briefmarkensammlern und erläutert eindrucksvoll den Sinn dieser Sammlung.
Besonderer Dank gilt den Familien Carstensen und Albrecht sowie unseren Sekretärinnen, die das Projekt schon über viele Jahre und mit großen Mengen unterstützen.
Seit Jahren werden an der FPS durch Herrn Dr. Sörensen Briefmarken gesammelt und der Stiftung Bethel ein- bis zweimal im Jahr zugesendet. Dort werden sie durch Menschen mit Beeinträchtigung sortiert, aufbereitet und an Sammler verkauft.

Sie erreichen den zuständigen Redakteur unter der E-Mail-Adresse: xx@fps-niebuell.de, wobei Sie xx durch das oben angegebene Redakteurkürzel ersetzen müssen.