Vortrag zur Jungenpädgogik
bb 06.02.17
Liebe Eltern der 7. und 8. Klassen,

wir beobachten seit Jahren, dass vermehrt Jungen in der Pubertätsphase mit Lernschwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten zu kämpfen haben, was oft negative Auswirkungen auf ihre Schulkarriere und generell auf das Klassenklima hat. Es ist uns nun gelungen, für Mittwoch, den 15. Februar 2017 um 19.00 Uhr den Flensburger Professor für die Theorie der Bildung des Lehrens und Lernens, Herrn Prof. Dr. Jürgen Budde, für einen Vortrag zu gewinnen.
Er will uns in einem etwa einstündigen Vortrag, den er mit „Jungen in der Schule - Problemlagen und Lösungsstrategien?“ überschrieben hat, für die besondere Situation der Jungen sensibilisieren, wobei für ihn die Lage vielschichtig, einzelfallabhängig und nicht immer eine Frage der Männlichkeit ist. Anschließend soll es noch Zeit für Fragen und eine kurze Diskussion geben.

Herr Budde beschäftigt sich seit seiner Promotion (Thema: „Männlichkeit und gymnasialer Alltag“) intensiv mit diesem Themenkreis aus der Schulpädagogik und ist bekannt dafür, dass er diesen komplexen Sachverhalt gut auf die Ebene der Schüler herunter brechen und ihn mit vielen Beispielen aus der Schule erklären kann.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Christiansen [Mittelstufenleitung]

Sie erreichen den zuständigen Redakteur unter der E-Mail-Adresse: xx@fps-niebuell.de, wobei Sie xx durch das oben angegebene Redakteurkürzel ersetzen müssen.